Gemäß Definition des Passivhaus Instituts Dr. Wolfgang Feist ist das Passivhaus im Wesentlichen durch folgende Kriterien definiert:

 

  • Jahresheizwärmebedarf < 15 kWh/(m²a)
  • Weitestgehend wärmebrückenfreie Konstruktion
  • U-Wert der opaken (nicht lichtdurchlässigen) Außenbauteile von unter 0,15 W/(m²K)
  • U-Werte der Fenster unter 0,8 W/(m²K)
  • Hohe Luftdichtheit, gemessener Wert im Differenzdruckverfahren: Luftwechselrate n50 < 0,60/h (0,6 facher Luftwechsel pro Stunde)
  • Solare Ausrichtung für energetische Gewinne durch die Fenster im Winter, effektive Verschattung im Sommer
  • Lüftungsanlage mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung

Auswahl von Mitgliedern:

r-m-p architekten und ingenieure partnerschaft matzig & debole

r-m-p architekten und ingenieure partnerschaft matzig & debole

Architekt, Partner und Experte im Bereich Passivhausstandard.

C3 modulbauArt GmbH

C3 modulbauArt GmbH

Wir planen und fertigen Gebäude in hochwertiger Massivholzbauweise.

Herz & Lang GmbH

Herz & Lang GmbH

Die Planer für energieeffizientes Bauen