thumb SPRAY RACK BlowerDoorNeu im Sortiment der BlowerDoor GmbH und ab Januar erhältlich ist das SPRAY BAR. Das mobile Sprühsystem aus Edelstahl erzeugt einen gleichmäßigen und geschlossenen Wasserfilm zur Simulation von Schlagregen an Gebäudehüllen. Es eignet sich für die Erkennung von größeren undichten Stellen in Vorhangfassaden gem. EN 13051 sowie für die Prüfung des Einbaus von Fenstern, Fenstertüren und Außentüren nach ÖNORM B 5321.

 

Die Messung wird idealerweise in Kombination mit einem BlowerDoor MessSystem durchgeführt. Bei Unterdruck im Gebäude lassen sich insbesondere auch kleine Leckagen zuverlässig erkennen. Die Diagnostik und Dokumentation kann optional durch eine Wärmebildkamera unterstützt werden.

Das mobile Sprühsystem wird mit einem Abstand von 250 mm zur Außenfläche der Vorhangfassade im 90°-Winkel gehalten. Die Achsen der Wassersprühschleier verlaufen in der Regel waagerecht zum Prüfkörper. Geprüft wird von Bodenhöhe in Richtung des oberen Gebäudeteils. Für eine Dauer von 30 Minuten muss eine konstante Durchflussmenge von 5l/min je Meter Länge des Wassersprühbalkens (± 10%) sichergestellt sein, die besprühte Seite des Prüfkörpers muss dabei einem konstanten Wasserfilm ausgesetzt werden. Tritt Wasser ein, ist der Zeitpunkt und Ort zu notieren und der Wassereintritt an der Fassade zu markieren. Durch Überstreichen des Prüfkörpers mit Löschpapier können auch kleinste Leckagestellen erkannt werden. Die Verfahrensweise bei Wassereintritt in den Prüfkörper erfolgt nach EN 13051 Anhang A.

Weitere Informationen unter www.blowerdoor.de sowie am Messestand B2.232 auf der BAU 2019 in München.