180309 Preisverleihung Component Award bluMartin klbluMartin hat beim diesjährigen Component Award des Passivhausinstitutes den zweiten Preis gewonnen. Der Award wurde am vergangenen Freitag im Rahmen der 22. Internationalen Passivhaustagung in München verliehen. Im Fokus des Wettbewerbs standen kostengünstige Lüftungslösungen für die Wohnungswirtschaft. Eingereicht wurden Lüftungsplanungen für ein Mehrfamilienhaus mit Wohnungsgrößen von 50-100 m². In die Bewertung der Fachjury flossen die Lebenszykluskosten, die aus Investitions-, Wartungs- und Energiekosten resultieren, ebenso ein wie planerische Aspekte, die architektonische Qualität der Geräteintegration sowie die Praktikabilität der Lüftungslösung. Planungspartner von bluMartin war das Architekturbüro Andramis aus Wuppertal.

 

Ideale Lösung vor allem für kleine Wohnungen

bluMartin punktet mit seinem fassadenintegrierten Lüftungsgerät freeAir 100 mit Zweitraumanschlüssen. Die kleineren Wohnungen können über jeweils nur ein Außenwand-Gerät und damit extrem kosteneffizient mit Frischluft versorgt werden. Dabei wird das Schlafzimmer über eine kurze Zuluft-Leitung angebunden, Bad und Küche mit Abluftleitungen. Die größeren Wohnungen sind mit jeweils zwei Lüftungsgeräten freeAir 100 ausgestattet. Um die Zahl der Lüftungsleitungen zu minimieren, wird das Schlafzimmer hier über den intelligenten aktiven Überströmer freeAir plus bedarfsgerecht mit Luft versorgt.

Durch die Integration der Lüftungsgeräte in die Außenwand wird wertvoller Platz gespart, das Minimum an Leitungen vereinfacht Planung und Installation. Teure Brandschutzmaßnahmen wie Brandschotts und deren Wartung entfallen, weil die Lüftung nicht brandabschnittübergreifend angelegt ist. Die Steuerung des freeAir 100 über acht Sensoren sorgt für eine automatische Anpassung des Luftwechsels an den individuellen Bedarf. Positiv wurde auch hervorgehoben, dass die Frontplatte innen individuell gestaltet werden kann.